Sammelung von FamRZ Heft von 1955 bis heute

Aktuelles

- Entscheidungen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 25.1.2017 – XII ZB 438/16

BGH: Person kann als Betreuer/ Bevollmächtigte zugleich sog. Kann- Beteiligte des Verfahrens sein sowie im eigenen Namen beschwerdeberechtigt. Mehr auf famrz.de.

- Pressemitteilungen

Pressemitteilung des BGH vom 27. Februar 2017

Der BGH hat entschieden, dass und unter welchen Voraussetzungen ein paritätisches Wechselmodell als Umgangsregelung angeordnet werden darf. Mehr auf FamRZ.de.

- Pressemitteilungen

Pressemitteilung des Bundesarbeitsgerichts vom 21. Februar 2017

Das Bundesarbeitsgericht hat zur Hinterbliebenenversorgung entschieden. Nach Angemessenheitskontrolle Klage abgewiesen. Mehr auf famrz.de.

Das BMJV hat den lange erwarteten Gesetzentwurf zur Stellungnahme an die Fachkreise und Verbände versandt. Mehr auf famrz.de

- Redaktionsmeldungen

Jetzt mit FamRZ 5 Stunden Fortbildungspflicht kostenlos abdecken!

Absolvieren Sie bereits jetzt 5 Stunden Ihrer Fortbildungspflicht im Selbststudium nach §15 Abs. 4 FAO. Den ersten Beitrag für 2017 finden Sie in Heft 4 der FamRZ.

- Pressemitteilungen

Neue OECD- Studie vom 20.Februar 2017

Neue OECD- Studie enthält Politikempfehlungen, deren Ziel es ist, Eltern eine ausgewogenere Aufteilung beruflicher und familiärer Pflichten zu ermöglichen. FamRZ.de

- Pressemitteilungen

Formulierungshilfe für Änderungsantrag

Das Bundeskabinett hat eine Formulierungshilfe für einen Gesetzentwurf zur Verbesserung der Vertretungsmacht unter Ehegatten und Lebenspartnern beschlossen.

Mitteilung des Statistischen Bundesamts vom 15.Februar 2017

Das Statistische Bundesamt meldet, dass die Väterbeteiligung beim Elterngeld seit 2008 kontinuierlich ansteigt. 2015 sind es bereits 35,7% der Väter.

- Entscheidungen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 11.1.2017 – XII ZB 305/16

Der BGH hat zur Bestellung eines Verhinderungs- oder Ergänzungsbetreuers entschieden. Lesen Sie die Entscheidung auf famrz.de.

- Entscheidungen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 18.1.2017 – XII ZB 98/16

BGH: keine Antragsberechtigung zur Abänderung einer Entscheidung über den Versorgungsausgleich nach dem bis zum 31.8.2009 geltenden Recht, mehr auf famrz.de.