Aktuelles

- Entscheidungen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 11.1.2017 – XII ZB 565/15

Der BGH hat über den Unterhaltsanspruch beim Wechselmodell entschieden. Naturalunterhalt schließt nicht den Anspruch auf Barunterhalt aus. Mehr auf FamRZ!

- Pressemitteilungen

Pressemitteilung des BMFSFJ vom 6. Februar 2017

Das Bundesfrauenministerium stellt erste Studie zur weiblichen Genitalverstümmelung mit Zahlen für Deutschland vor. Mehr auf FamRZ!

- Entscheidungen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 11.1.2017 – XII ZB 329/16

Der BGH hat zur erneuten Anhörung des Betroffenen entschieden. Welche Voraussetzungen zum Verzicht auf eine erneute Anhörung führen, lesen Sie auf famrz.de.

- Pressemitteilungen

BVerfG: Verfassungsbeschwerde ist unzulässig

Das BVerfG nimmt die Verfassungsbeschwerde gegen die Versagung der Vaterschaftsfeststellung an im Ausland eingefrorenen Embryonen nicht zur Entscheidung an.

- Pressemitteilungen

Pressemitteilung des BMFSFJ vom 1. Februar 2017

Im Fokus steht das aktuelle Bild der Lebenslagen und des Alltags Jugendlicher und junger Erwachsener. Mit unmittelbarem Einfluss der Sichtweisen junger Menschen.

- Entscheidungen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 7.12.2016 – XII ZB 32/16

Der BGH hat zum Thema der erneuten Anhörung des Betroffenen bei Unterbringungsentscheidungen entschieden. Mehr auf famrz.de

- Entscheidungen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 7.12.2016 – XII ZB 140/16

Der Bundesgerichtshof hat erneut zur Beschwerdebefugnis eines materiell beteiligten Versorgungsträgers entschieden. Mehr auf famrz.de

- Pressemitteilungen

DAV-Initiativstellungnahme zur Kinderehe

Im Fokus des DAV steht die Diskussion um die Änderung des Eheschließungsrechts. Lesen Sie mehr auf FamRZ.de

- Pressemitteilungen

Pressemitteilung des DAV vom 31. Januar 2017

Der Deutsche Anwaltverein präsentiert seinen Vorschlag zur Reform des Ehegatten- Unterhalts. Lesen Sie die wichtigsten Punkte hier. FamRZ.

- Entscheidungen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 7.12.2016 – XII ZB 346/15

Der Bundesgerichtshof hat zur Betreuervergütung entschieden. Das Ablegen der ersten jur. Staatsprüfung ist nicht aussagekräftig genug. Mehr auf famrz.de