Neue Auflage von FamRZ-Buch 32 „Die Patientenverfügung“ erschienen

- Redaktionsmeldungen

Interdisziplinäres Autorenteam wurde erweitert

Soeben erschien die Neuauflage des FamRZ-Buches „Die Patientenverfügung“ von Notar Dr. jur. Andreas Albrecht und Dr. med. Elisabeth Albrecht. Das interdisziplinäre Autorenteam aus Notar und Palliativmedizinerin erweitern für den neuen Band Rechtsanwältin für Medizin-/Sozialrecht Ulrike Böhm-Rößler und der betreuungsrechtlich erfahrene Richter und Präsident des LG Horst Böhm.

 

Neue medizinische und juristische Probleme im Fokus

Die Patientenverfügung wird immer beliebter – die bekannten medizinischen und juristischen Probleme bestehen jedoch unvermindert fort. Zwischenzeitig haben sich sogar noch neue entwickelt. Einige Beispiele sind die Kongruenz der Verfügung mit der aktuellen Situation oder der Wegfall der Genehmigungspflicht bei Konsens. Auch die Behandlungswünsche in Verbindung mit einer Vorsorgevollmacht rücken immer mehr in den Fokus. Die fachübergreifende Darstellung von Albrecht/Albrecht/Böhm/Böhm-Rößler enthält

  • zahlreiche Beispiele
  • fundierte Formulierungsvorschläge
  • palliative Notfallpläne
  • ein Schaubild zum Behandlungsabbruch
  • u.v.m.

FamRZ-Buch 32 eignet sich daher für Notare, Anwälte, Mediziner, Betreuungsrichter, Mitarbeiter von Hospizvereinen oder interessierte Laien.

Zurück