Gute Kinderschutzverfahren – eine Gemeinschaftsaufgabe

Gute Kinderschutzverfahren – eine Gemeinschaftsaufgabe

event_note Veranstaltung: - Kammergericht Berlin, Plenarsaal, Elßholzstraße 30-33, 10781 Berlin

Am 24.3.2020 findet im Berliner Kammergericht die Kick-Off-Veranstaltung zum Modellprojekt „Gute Kinderschutzverfahren" in Form einer Fachtagung statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Auf der Veranstaltung erwarten Sie Fachvorträge zum Thema Kinderschutzverfahren und kindgerechte Justiz. Eine Anmeldung ist ab sofort über die Website des Projekts möglich.

 

Hintergrund des Projekts

Seit dem Missbrauchsfall in Staufen wird die Debatte über notwendige Verbesserungen in der Kooperation der Beteiligten im Kinderschutzverfahren wieder verstärkt geführt. Ein zentraler Aspekt ist dabei die Qualifikation der am Kinderschutzverfahren beteiligten professionellen Akteure, insbesondere die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Familienrichterinnen und -richtern. Im „Staufener Missbrauchsfall“ hatten zwei familiengerichtliche Instanzen das vom Jugendamt in Obhut genommene Kind auf Antrag der Mutter in die Missbrauchssituation zurückgeführt.

Die aktuelle Diskussion spiegelt sich auch im Koalitionsvertrag für die 19. Legislaturperiode zwischen CDU, CSU und SPD wieder. Der Vertrag enthält zahlreiche Punkte zur Stärkung des Schutzes von Kindern und zur Qualifizierung der mit Kinderschutzfällen befassten Berufsgruppen. Vor diesem Hintergrund entstand das Projekt „Gute Kinderschutzverfahren“. Weitere Informationen erhalten Sie unter guteverfahren.elearning-kinderschutz.de.

Zurück