18. Wissenschaftliches Symposium des Instituts für Notarrecht

event_note Veranstaltung: - Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Neubaukirche, Domerschulstraße 16, 97070 Würzburg

Am 8.6.2018 findet das 18. Wissenschaftliches Symposium des Instituts für Notarrecht an der Universität Würzburg statt. Das Thema lautet dieses Jahr „2018: Familie und Recht“. Die Veranstaltung richtet sich an alle vertragsgestaltend tätigen Praktiker und einschlägig interessierten Wissenschaftler, also nicht nur an Notare bzw. Mitglieder der Deutschen Notarrechtlichen Vereinigung e. V. Sämtliche Teilnehmende erhalten nach Abhaltung des Symposiums eine Teilnahmebescheinigung und einen Tagungsband per Postversand. Die Anmeldung richten Sie bitte an

Institut für Notarrecht an der Universität Würzburg
Gerberstraße 19
97070 Würzburg
Fax: 0931/35576225
E-Mail: notrv@dnoti.de
Internet: www.notarinstitut.de

 

Von Patientenverfügung bis Familiensteuerrecht

Themen der Veranstaltung sind 2018:

  • Anforderungen an die Patientenverfügung nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes
    Dr. Peter Günter, Richter am Bundesgerichtshof, XII. Zivilsenat, Karlsruhe
  • Vorsorgevollmacht 2018 – Was gibt’s Neues?
    Dr. Gabriele Müller, Referatsleiterin für Familien- u. Erbrecht am Deutschen Notarinstitut
  • Vereinbarungen zur künstlichen Fortpflanzung
    Prof. Dr. Elisabeth Koch, Universität Jena
  • Neues im Internationalen Familienrecht
    Prof. Dr. Peter Mankowski, Universität Hamburg
  • Familiengerichtliche Genehmigungen im Gesellschaftsrecht – Ein aktueller Überblick
    Dr. Malte Ivo, Notar, Hamburg
  • Zwischenbilanz zum VersAusglG in der notariellen Praxis
    Dr. Wolfgang Reetz, Notar Köln
  • Betreuung und Übergabe
    Prof. Dr. Dr. Herbert Grziwotz, Notar Regen
  • Familiensteuerrecht
    Dr. Christof Münch, Notar, Kitzingen

Nach jeweils zwei 30 min.-Vorträgen ist eine Diskussion vorgesehen. Zudem besteht bei dem gemeinsamen Mittagessen die Möglichkeit zum Gedankenaustausch. Das vollständige Programm finden Sie online auf der Website des Notarinstituts.

Zurück