Rechtsprechungsübersicht zum materiellen Unterhaltsrecht

- Redaktionsmeldungen

Vorschau auf Beitrag in FamRZ 2018, Heft 14

In FamRZ, Heft 14 erscheint die Rechtsprechungsübersicht zum materiellen Unterhaltsrecht von Heinrich Schürmann. Die Darstellung schließt an die Übersicht zur Rechtsprechung zum Unterhaltsrecht im Jahr 2016 in FamRZ 2017, 937 ff., an und berichtet über die Entwicklungen während des letzten Jahres.

Heft 14 erscheint am 15.7.2018. Mit einem Abonnement von FamRZ-digital können Sie den Artikel direkt nach Veröffentlichung online abrufen. Noch nicht registriert? Testen Sie unser Online-Angebot jetzt 3 Monate kostenlos.

 

Einkommen, Verwandtenunterhalt, Ehegattenunterhalt

Zunächst gibt Schürmann einen Überblick über gesetzliche Änderungen seit der Übersicht im Jahr 2017. Hervorzuheben sind hier u.a. der seit Januar 2018 uneingeschränkt geltende Mindestlohn oder die Änderungen beim Unterhaltsvorschuss, auf die der Autor detailliert eingeht. Weiterhin widmet sich Schürmann der neuen Düsseldorfer Tabelle ab 1.1.2018.

Die Übersicht zum materiellen Unterhaltsrecht ist in die drei Unterpunkte „Einkommen“, „Verwandtenunterhalt“ und Ehegattenunterhalt“ untergliedert. Sie finden darunter Rechtsprechung zu folgenden Themenblöcken:

Einkommen:

I. Einnahmen
II. Sozialeinkommen
III. Nutzungswert, Sachbezug
IV. Erwerbsobliegenheit und fiktives Einkommen
V. Abzüge vom Einkommen
 

Verwandtenunterhalt:

I. Minderjährige Kinder
1. Bedarf
2. Bedürftigkeit
3. Leistungsfähigkeit
II. Volljährige Kinder
III. Ansprüche aus § 1615l BGB
IV. Elternunterhalt
V. Verwirkung
 

Ehegattenunterhalt:

I. Unterhalt in der Ehe
II. Trennungsunterhalt
III. Nachehelicher Unterhalt
1. Allgemeine Voraussetzungen
2. Bedarf nach den ehelichen Lebensverhältnissen, § 1578 BGB
3. Bedürftigkeit, § 1577 BGB
4. Rang, §§ 1562, 1609 BGB
5. Herabsetzung und Befristung, § 1578b BGB
6. Verwirkung, § 1579 BGB
7. Leistungsfähigkeit, § 1581 BGB
8. Auskunft

Zurück