Neuer Selbststudiums-Artikel in FamRZ 2017, Heft 24

- Redaktionsmeldungen

Erbringen Sie fehlende Zeitstunden Fortbildung gemäß § 15 FAO

Am Freitag, den 15.12.2017, erscheint FamRZ 2017, Heft 24. Die Ausgabe enthält mit „Die Verfahrensrechte des Betroffenen im Unterbringungsverfahren unter Beachtung der Rechtsprechung des BGH“ von Richter am LG Uwe Seifert erneut einen Artikel, der für das Selbststudium gemäß § 15 FAO geeignet ist. 2017 haben Sie damit im zweiten Jahr in Folge die Möglichkeit, alle 5 Zeitstunden, die Sie im Selbststudium erbringen dürfen, mit der FamRZ zu erwerben.

 

Testen Sie Ihr Wissen über Verfahrensfehler im Unterbringungsverfahren

Gegenstand einer Vielzahl von Entscheidungen des BGH in den Jahren 2015, 2016 und 2017 waren Verfahrensfehler erst- und zweitinstanzlicher Gerichte im Unterbringungsverfahren. Der Selbststudiums-geeignete Beitrag von Seifert fasst diese Entscheidungen nach dem tatsächlichen Ablauf des Unterbringungsverfahrens aus richterlicher Sicht in erster und zweiter Instanz zusammen. Er zeigt zudem auf, wie Verfahrensfehler vermieden oder geheilt werden können. Eigene Erfahrungen des Autors als Beschwerderichter in Unterbringungsverfahren fließen in die Schilderungen mit ein.

Der Beitrag behandelt die Verfahren nach § 312 Nr. 1 FamFG,1 § 312 Nr. 2 FamFG und § 312 Nr. 4 FamFG. Die unterbringungsähnlichen Maßnahmen nach § 1906 Abs. 4 BGB2 und die einstweiligen Anordnungen zur vorläufigen Unterbringung des Betroffenen (§§ 331 ff. FamFG) werden ausgeklammert. Um als Fachanwalt für Familienrecht Fortbildungs-Zeitstunden gemäß § 15 FAO zu erwerben, müssen Sie den Artikel lediglich genau lesen und dazu 4 Fragen im Multiple Choice Verfahren beantworten.

 

So funktioniert das Selbststudium – Schritt für Schritt

Lesen Sie den Beitrag von Seifert in FamRZ 2017, Heft 24 – z.B. in Ihrer Druckausgabe oder online über FamRZ-digital. Danach loggen Sie sich mit Ihren FamRZ-digital-Zugangsdaten in unserem FAO-Testportal ein. Sie sind noch kein Abonnent von FamRZ-digital? Mit wenigen Klicks registrieren Sie sich für unser Online-Angebot und erhalten umgehend Ihre Login-Daten. Beantworten Sie nun 4 Fragen zum eben gelesenen Text. Nach erfolgreichem Abschluss des Tests erhalten Sie umgehend Ihr Fortbildungszertifikat per E-Mail. Legen Sie dieses bei Ihrer Rechtsanwaltskammer vor.

FamRZ-Tipp

Ihnen fehlen noch weitere Fortbildungsstunden? Sie können 2017 als FamRZ-Abonnent bis zu 5 Stunden im Selbststudium erbringen. Neben dem hier angekündigten Artikel von Seifert eignen sich auch noch folgende Beiträge in diesem Jahr:

Aufsatz "Die Rechtsbeständigkeit der Vorsorgevollmacht in der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs" von Uwe Seifert in FamRZ 2017, 263

Aufsatz "Die Entwicklung der Rechtsprechung zum Zugewinnausgleich" von Elisabeth Koch in FamRZ 2017, 1023

Aufsatz "Antrags- und Amtsverfahren in Kindschaftssachen nach dem FamFG" von Fritz Rolf Osthold in FamRZ 2017, 1643

Aufsatz "Die unterhaltsrechtliche Verpflichtung zur Vermögensverwertung" von Tanja Langheim in FamRZ 2017, 1814

Lesen Sie die FAQ unter § 15 Selbststudium, um mehr über das Angebot der FamRZ zu erfahren.

Zurück