Neu erschienene und neu aufgelegte FamRZ-Bücher 2017

- Redaktionsmeldungen

Weitere Neuauflagen für 2018 in Planung

Im laufenden Jahr sind im Verlag Ernst und Werner Gieseking zahlreiche FamRZ-Bücher neu erschienen bzw. neu aufgelegt worden. Darunter ist unter anderem „Internationales Scheidungsrecht“ von FamRZ-Hauptschriftleiter und -Herausgeber Henrich. Dieses erschien 2017 in bereits 4. Auflage. Es liefert wertvolle Informationen (z.B. zur neuen Europäischen Güterrechts-VO) für Praktiker in Sachen Scheidung, Unterhalt, Güterrecht, Versorgungsausgleich sowie Elterliche Sorge/Umgang.

Ebenfalls in 4. Auflage erschien „Die Nachlasspflegschaft“ von Zimmermann. Neben neuer Rechtsprechung (v.a. zu Vergütungsfragen) und weiteren Ergänzungen (z.B. zu Vollmachtserteilung/-widerruf, Rückzahlung von Pflegervergütung, Zwangsvollstreckung) ist darin vor allem die EuErbVO umfassend eingearbeitet. Es enthält außerdem neue Kapitel zum Europäischen Nachlasszeugnis.

Weitere Neuerscheinungen/Neuauflagen des Jahres 2017 sind:

Den vollen Überblick über die Neuerscheinungen bzw. neu aufgelegte Bücher des Jahres 2017 erhalten Sie mit der Sammelanzeige des Verlags, die Sie hier herunterladen können.

 

„Der Wever“ erscheint 2018 in 7. Auflage

Eine der ersten Neuerungen im Jahr 2018 ist die Neuauflage des FamRZ-Buch 8: Vermögensauseinandersetzung der Ehegatten außerhalb des Güterrechts. Der Klassiker von Wever erscheint in siebter Auflage voraussichtlich Ende Januar, spätestens aber Anfang Februar 2018. Wir informieren Sie selbstverständlich, sobald die Ausgabe erschienen ist.

Ebenfalls neu erscheinen das FamRZ-Buch 29: Schlünder/Nickel, Familiengerichtliches Verfahren, 2. Aufl. (Februar 2018) sowie FamRZ-Buch 41: Giers, Einstweiliger Rechtsschutz, 2. Aufl. (Februar/März 2018). Weitere Werke sind in Bearbeitung, wir halten Sie auf dem Laufenden.

Zurück