Familienrechtliche Presseschau Februar 2019

- Redaktionsmeldungen

Kinder-Influencer, Wechselmodell, Spenderkind, Datenschutz, Rosenkrieg, Antinatalismus

Die FamRZ verfolgt für Sie die Berichterstattung in den Medien zu aktuellen familienrechtlichen Themen. Einmal monatlich veröffentlichen wir auf famrz.de einen Überblick über die interessantesten Artikel – zum Weiterlesen, Diskutieren oder Wundern.

„Miley würde sogar gern viel, viel öfter mit der Kamera reden.“

brand eins Klaus Raab

Die neunjährige Miley Henle ist "Kinder-Influencerin" und das Zugpferd eines kleinen Social-Media-Betriebs aus dem bayerischen Gersthofen, der die gesamte Familie ernährt. Sie konnte sich allerdings nicht selbst entscheiden, ob sie Werbefigur und öffentliche Person sein will - das haben ihr die Eltern abgenommen. Der Artikel erzählt ihre Geschichte und stellt die Frage: Ist das gut für ein Kind? Übrigens: Aus rechtlicher Sicht betrachtet OLG-Richterin Isabell Götz die "Kinder-Influencer" in einem Artikel in FamRZ 2019, Heft 8 (erscheint am 15.4.2019).

"Mir war klar, dass sie ihren Vater weiterhin brauchen" (Achtung, Paywall!)

Spiegel | Katarina Barley im Gespräch mit Christopher Piltz

Das Wechselmodell ist wieder im Gespräch. Bundesjustizministerin Katarina Barley propagiert diese Regelung der Betreuung gemeinsamer Kinder im Interview mit dem Spiegel  – sie kennt es aus eigener Erfahrung: Ihr Ex-Mann und sie betreuten so ihre beiden Söhne. Neben diesem Artikel finden sich in der gleichen Ausgabe des Spiegels noch weitere Artikel zum Thema Scheidung und Kinderbetreuung.

Tief in den Genen (Achtung, Paywall!)

Zeit | Henning Sußebach

Christina Motejl war schon erwachsen, als ihre Eltern ihr eröffneten, dass sie mit der Samenspende eines Fremden gezeugt wurde. Zwölf Jahre suchte sie ihren leiblichen Vater - und fand ihn schließlich. Die Zeit erzählt die Geschichte der Gründerin des Vereins Spenderkinder. Einen Artikel von Motejl finden Sie auch in FamRZ 2017, 345 [FamRZ-digital | FamRZ bei juris].

Der böse Daten-Drache in der Kita

Berliner Zeitung | Stefanie Hildebrandt

Die Datenschutz-Grundverordnung ändert auch die Regeln in Kitas. Dass dies in manchen Betreuungseinrichtungen zu ganz neuen Problemen führt und die Datenschützerei mitunter seltsame Blüten treibt, zeigt dieser Artikel einer Autorin der Berliner Zeitung.

Der Rosenkrieger

Spiegel | Larissa Kikol

Streit, Tränen, Drohbriefe: Bei vielen Trennungen eskaliert die Auseinandersetzung. Im Jobprotokoll berichtet ein Scheidungsanwalt dem Spiegel von seiner 70-Stunden-Woche - und von schmutzigen Unterhosen in der Post.

Vom Nachteil, geboren zu sein

taz | Maxime Weber

Ein indischer Mann verklagt seine Eltern, weil die ihn ohne seine Einwilligung gezeugt haben. Das sei Kidnapping, meint er. Der Inder ist erklärter Anhänger des Antinatalismus – einer philosophischen Strömung, die die Geburt von Menschen als ein moralisches Übel betrachtet.

Zurück