Sammelung von Rechtssprechungen in Bücher im Regal

Vielfalt von Umgangsmodellen erhalten

Verbände veröffentlichen Brief an Ampel-Parteien

Anlässlich der Veröffentlichung des Sondierungs-Ergebnispapiers der Ampel-Parteien, haben verschiedene Verbände einen gemeinsamen offenen Brief verfasst. Darin fordern sie, die bestehende Vielfalt von Umgangsmodellen zu erhalten und das Wechselmodell nicht als gesetzlichen Regelfall zu verankern, wie von der FDP gewünscht.

 

Rechtsposition des Kindes würde deutlich geschwächt werden

Das Wechselmodell sei, so die Verbände in ihrem Schreiben, „sehr anspruchsvoll“. Die Voraussetzungen dafür ließen sich nicht einfach gesetzlich herbeiführen, so die Sorge.

Mit dem Wechselmodell als gesetzlichem Regelfall könnte das Gericht […] lediglich davon abweichen, wenn das Wechselmodell dem Kindeswohl widerspricht. In Zweifelsfällen wäre das Wechselmodell anzuordnen. Damit wäre die individuelle Rechtsposition des Kindes im Falle eines Elternkonflikts deutlich gegenüber der jetzigen Regelung geschwächt.

Unterzeichner des offenen Briefes sind:

  • Daniela Jaspers, Bundesvorsitzende Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V. (VAMV)
  • Hildegard Eckert, Bundesvorsitzende Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein e.V. Federführender Verband der Arbeitsgemeinschaft Interessenvertretung Alleinerziehender (AGIA)
  • Beate von Miquel, Vorsitzende Deutscher Frauenrat e.V.
  • Prof’in Dr. Maria Wersig, Präsidentin Deutscher Juristinnenbund e.V.
  • Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer Deutsches Kinderhilfswerk e.V
  • Heinz Hilgers, Präsident Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e.V.
  • Prof’in Dr. Sabine Walper, Präsidentin Deutsche Liga für das Kind in Familie und Gesellschaft e.V.
  • Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik Diakonie Deutschland
  • PD Dr. Martin Bujard, Präsident Evangelische Arbeitsgemeinschaft Familie e.V.
  • Ulrich Hoffmann, Präsident Familienbund der Katholiken (Bundesverband) e.V.
  • Sybille Möller, Vorstandsvorsitzende MIA - Mütterinitiative für Alleinerziehende e.V. i.G.
  • Birgit Uhlworm, Bundesvorstandsvorsitzende Selbsthilfeinitiativen Alleinerziehender e. V.
  • Sidonie Fernau, Vorsitzender Vorstand Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.
  • Britta Altenkamp, MdL Vorsitzende Zukunftsforum Familie e.V.

Sie finden das Dokument hier zum Download.

Die Positionen zur Einführung des Wechselmodells als gesetzlicher Regelfall sind durchaus kontrovers. Lesen Sie dazu auch unseren Übersichtsartikel FamRZ-Artikel zum Wechselmodell: eine Übersicht - Zusammenstellung aller Beiträge seit 2012.

FamRZ-Podcast jetzt hören

Kindeswohl und Wechselmodell

Folge 1 des FamRZ-Podcasts "familiensachen"

Wie wirkt sich die Aufteilung der Betreuung auf beide Elternteile auf das Kindeswohl aus? Genau das hat Anja Steinbach, Professorin für Soziologie, nun in ihrer FAMOD-Studie untersucht. Als Gast im Podcast spricht sie über erste Ergebnisse.

Jetzt anhören

Zurück