Kindertagesbetreuung der unter Dreijährigen steigt um knapp 4 %

- Aktuelle Meldungen Mitteilungen des Statistischen Bundesamtes

Mitteilung des Statistischen Bundesamts vom 2. Juni 2017

Der Bundesrat hat am 2. Juni dem "Gesetz zum weiteren quantitativen und qualitativen Ausbau der Kindertagesbetreuung" zugestimmt. Bereits im April hatte der Bundestag beschlossen, Ländern und Kommunen gut 1,1 Milliarden Euro für den Ausbau der Kindertagesbetreuung zur Verfügung zu stellen. So sollen bis zum Jahr 2020 unter anderem 100 000 zusätzliche Kita-Plätze entstehen.

Lesen Sie dazu auch die vorangegangenen Meldungen hier.

Vergleichswerte 2015/2016

Destatis berichtet, dass in Deutschland zum 1. März 2016 insgesamt rund 2,7 Millionen Kinder unter sechs Jahren eine Kindertagesbetreuung nutzten. Von ihnen waren 719 600 Kinder jünger als drei Jahre (27 %). Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der betreuten Kinder in dieser Altersgruppe um 3,8 %. Bei den Drei- bis Fünf­jährigen erhöhte sich die Zahl um 1,6 %.

Betreuungsquote von unter Dreijährigen

Zum Stichtag lag die Betreuungsquote der unter Dreijährigen bundesweit bei 32,7 %. Im Vergleich dazu, war sie im Jahr 2015 mit 32,9 % minimal höher gewesen. Betrachtet man die einzelnen Bundesländer, so liegt 2016 Brandenburg mit 57,2 % weit vorne, im Vergleich zu Nordrhein-Westfalen mit 25,7 %. Bei der Betreuungsquote handelt es sich um den Anteil der in Kindertageseinrichtungen oder in öffentlich geförderter Kindertagespflege tatsächlich betreuten unter Dreijährigen an allen Kindern dieser Altersgruppe.

Quelle: IM FOKUS des Statistischen Bundesamts vom 02.06.2017

Zurück