Zugewinnausgleich: Bewertung einer freiberuflichen Praxis

- Entscheidungen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 22.11.2017 – XII ZB 230/17

Der Bewertung einer freiberuflichen Praxis zum Stichtag kann im Rahmen des Zugewinnausgleichs regelmäßig der Zeitraum der letzten drei bis fünf Jahre zugrunde gelegt werden. Eine Zwischenbilanz zum Stichtag ist grundsätzlich nicht erforderlich (im Anschluss an Senatsbeschluss v. 8.11.2017 – XII ZR 108/16 –, FamRZ 2018, 93 [m. Anm. Borth in Heft 3]).

Anm. d. Red.: Die Entscheidung wird veröffentlicht in FamRZ 2018, Heft 3.

Zurück