Wegfall des Verfahrensgegenstands

- Entscheidungen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 22.11.2017 – XII ZB 578/16

Wird die von einem Beteiligten begehrte Amtshandlung des Standesamts im Laufe des gerichtlichen Verfahrens nach § 49 I PStG vollzogen, ist das Anweisungsverfahren dadurch in der Hauptsache erledigt.

Anm. d. Red.: Die Entscheidung wird veröffentlicht in FamRZ 2018, Heft 3. Vorinstanz war das OLG Zweibrücken, FamRZ 2017, 601, m. Anm. Wapler.

Zurück