Sittenwidrigkeit eines Unternehmerehevertrags

- Aktuelle Meldungen Entscheidungen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 15.3.2017 – XII ZB 109/16

1. Zu den objektiven und subjektiven Voraussetzungen der Sittenwidrigkeit eines Ehevertrags aufgrund einer Gesamtschau der zu den Scheidungsfolgen getroffenen Regelungen im Fall der sog. Unternehmerehe (im Anschluss an Senatsbeschluss v. 29.1.2014 – XII ZB 303/13 -, FamRZ 2014, 629 [m. Anm. Bergschneider, S. 727], und Senatsurteil v. 31.10.2012 – XII ZR 129/10 -, FamRZ 2013, 195 [m. Anm. Bergschneider]).

2. Zum Erfordernis eines bestimmten Antrags der Beschwerdebegründung in einer Unterhaltsfolgesache (im Anschluss an Senatsbeschlüsse v. 10.6.2015 – XII ZB 611/14 -, FamRZ 2015, 1375, und v. 4.9.2013 – XII ZB 87/12 -, FamRZ 2013, 1879 [m. Anm. Heiter]).

Anm. d. Red.: Die Entscheidung wird veröffentlicht in FamRZ 2017, Heft 11, m. Anm. Bergschneider.

Zurück