Namensrecht: Deutschsprachige Adelsbezeichnung nach "deed poll"

- Entscheidungen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 9.1.2019 – XII ZB 188/17

Zur Annahme einer deutschsprachigen Adelsbezeichnung im Wege einer unter englischem Recht ("deed poll") erfolgten privatautonomen Namensänderung (im Anschluss an Senatsbeschluss v. 14.11.2018 -XII ZB 292/15 -, FamRZ 2019, 218 [m. Anm. Dutta] {FamRZ-digital | FamRZ bei juris}).

Anm. d. Red.: Die Entscheidung wird auszugsweise veröffentlicht in FamRZ 2019, Heft 8. Vorinstanz: OLG Karlsruhe, FamRZ 2017, 1532 (FamRZ-digital | FamRZ bei juris). S. auch EuGH, FamRZ 2016, 1239 [m. Beitrag Dutta, S. 1213] {FamRZ-digital | FamRZ bei juris}.

Zurück