Grundstücksschenkung mit Wohnungsrecht: Hinderung des Fristlaufs

- Aktuelle Meldungen Entscheidungen

Bundesgerichtshof, Urteil v. 29.6.2016 – IV ZR 474/15

Behält sich der Erblasser bei der Schenkung eines Grundstücks ein Wohnungsrecht an diesem oder Teilen daran vor, so kann hierdurch in Ausnahmefällen (hier verneint) der Beginn des Fristlaufs gemäß § 2325 III BGB gehindert sein (Fortführung des Senatsurteils v. 27.4.1994 - IV ZR 132/93 -, BGHZ 125, 395 = FamRZ 1994, 885).

Anm. d. Red.: Die Entscheidung wird veröffentlicht in FamRZ 2016, Heft 17, m. Anm. Grziwotz. Die Entscheidung ist zur Veröffentlichung in der Amtlichen Sammlung vorgesehen.

Zurück