Fristbeginn für Geltendmachung von Verfahrensbeistandsvergütung

- Entscheidungen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 27.2.2019 – XII ZB 495/18

Die 15-monatige Ausschlussfrist für die Geltendmachung der Vergütung des Verfahrensbeistands in einer Kindschaftssache beginnt zu laufen, wenn der Verfahrensbeistand seine Tätigkeit aufnimmt (Fortführung von Senatsbeschluss v. 5.10.2016 – XII ZB 464/15 -, FamRZ 2017, 231 [m. Anm. Zorn] {FamRZ-digital | FamRZ bei juris}).

Anm. d. Red.: Die Entscheidung wird veröffentlicht in FamRZ 2019, Heft 12. Vgl. auch den inhaltsgleichen Beschluss des BGH v. 27.2.2019 – XII ZB 496/18 -, abrufbar unter www.bundesgerichtshof.de.

Zurück