Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Schwab

Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Schwab
Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Schwab

Redaktion FamRZ

Dr.-Gessler-Straße 20
93051 Regensburg

Tel. +49 941 920330
Fax +49 941 9203320

famrz.dieter.schwab@gieseking-verlag.de

Mitherausgeber und Hauptschriftleiter der FamRZ

Ende der 1960er Jahre – während seiner Zeit an der Ruhr-Universität Bochum – lernte Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Schwab den FamRZ-Gründer Friedrich Wilhelm Bosch kennen und hinterließ Eindruck: 1976 erhielt Schwab von Bosch das Angebot, zweiter Schriftleiter der bereits etablierten Zeitschrift für das gesamte Familienrecht zu werden. Zunächst war Schwab nur für den Bereich der Buchrezensionen, später auch für den Aufsatzteil zuständig.

Nachdem sich Bosch 1987 aus gesundheitlichen Gründen als Schriftleiter zurückzog, zentralisierte Schwab die Schriftleitung der Zeitschrift am Standort Regensburg und brachte seine Fakultätskollegen Gottwald und Henrich als weitere Schriftleiter zur FamRZ. Bis heute zeichnet Schwab für den Aufsatzteil der Zeitschrift verantwortlich, sowie für

Das Ehe- und Familienrecht ist das zentrale Gebiet der wissenschaftlichen Forschung von Schwab. Er hat es durch zahlreiche Vorträge, Aufsätze und Publikationen wie sein Standardwerk zum Familienrecht, das 1980 in erster Auflage im Verlag C.H.Beck erschien und Generationen von Studierenden als Lektüre diente, nachhaltig beeinflusst. Wie kein anderer beleuchtete und reflektierte er das Rechtsgebiet tiefgründig aus historischer und aktueller Perspektive und brachte es nicht zuletzt auch einer breiteren Öffentlichkeit näher – z.B. durch seine Mitwirkung als Experte im Rahmen der ZDF-Fernsehreihe „Wie würden Sie entscheiden?“. Daraus ist auch der populäre Ratgeber „Meine Rechte bei Trennung und Scheidung“ entstanden.

Werdegang

Schwab wurde am 15. August 1935 in Würzburg geboren. Von 1954 bis 1958 studierte er Rechtswissenschaft an den Universitäten München und Würzburg und wurde 1960 an letzterer mit einer Dissertation über Freiherr von Stein promoviert. 1966 habilitierte er sich an der Ruhr-Universität Bochum bei Prof. Paul Mikat. 1968 wurde er an die Universität Gießen berufen und dort zum ordentlichen Professor ernannt.

Sechs Jahre später folgte er einem Ruf an die Universität Regensburg. Der dortigen juristischen Fakultät blieb er als Ordinarius für Bürgerliches Recht und Deutsche Rechtsgeschichte bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2000 treu; er lehnte Rufe an die Universitäten Bonn und Münster ab. Im Jahr 2004 erhielt er die Ehrenpromotion durch die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Schwab ist

  • Ehrenvorsitzender der Wissenschaftlichen Vereinigung für Familienrecht e.V.
  • Ehrenmitglied der Deutschen Notarrechtlichen Vereinigung e.V.
  • Mitglied des Deutschen Familiengerichtstages und zahlreicher internationaler Gesellschaften
  • Mitglied der Unterhaltskommission des Deutschen Familiengerichtstages

und trägt das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (1996) und das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse (2003).