FamRZ-Buch 44: Internationales Güterrecht für die Praxis

Internationales Güterrecht für die Praxis
  • Dr. Christoph Döbereiner, Notar
  • Dr. Susanne Frank, Notarin
– Die neuen EU-Güterrechtsverordnungen –
44.00
Inhalt
Inhaltsverzeichnis
Rezension

Das internationale Güterrecht hat aufgrund der immer weiter fortschreitenden Internationalisierung aller Lebensbereiche eine immense Bedeutung: Nicht nur im Rahmen der güterrechtlichen Auseinandersetzung bei Eheauflösung oder vorsorgender ehevertraglicher Gestaltung, sondern auch bei Rechtsgeschäften jeglicher Art mit einem verheirateten Vertragspartner! Ein Auslandsbezug ist dabei – gefährlicherweise –auf den ersten Blick oft gar nicht ersichtlich.

Ab dem 29.1.2019 gelten die Europäischen Güterrechtsverordnungen (EuGüVO/EuPartVO), verbunden mit weitreichenden Änderungen der bisherigen Rechtslage! Das neue FamRZ-Buch bietet einen perfekten Start: Grundlagen, konkrete Aufbereitung mittels 75 Beispielsfällen, zahlreiche Praxistipps, Formulierungsvorschläge u.v.m.

Von zwei auf internationale Fälle spezialisierten Praktikern für (Fach-)Anwälte, Notare und Gerichte sowie alle, die sonst mit dem IPR bzw. Internationalen Güterrecht befasst sind.

FamRZ-Buch 44: Internationales Güterrecht für die Praxis

Zwar enthält das neue Werk nur 136 Seiten. Diese haben es indes wahrlich „in sich". Trotz der eher spröden Materie schildern [die Autoren] in klarer, sehr gut verständlicher Form die neue Rechtslage. Dabei verdeutlichen sie dies anhand von insgesamt 75, teilweise recht amüsant gestalteten Fallbeispielen. [...] Der Verlag und die Autoren haben sich auf juristisches Neu- und Abenteuerland begeben. Das Buch ist aufgrund seiner Praxisrelevanz und der gelungenen Form der Darstellung dazu geeignet, ein „Klassiker" der Schriftenreihe zu werden. Diesseits wird nicht die übliche bloße Kaufempfehlung abgegeben. Für den Praktiker ist die Lektüre des Buches vielmehr ein Muss!

RA und FAFamR Dr. Walter Kogel in FamRB 2019, 130 f.

 

[Es ist] außerordentlich verdienstvoll, dass Döbereiner und Frank, Notar und Notarin in München, nicht nur das neue Recht sachlich aufarbeiten, sondern anhand von mehr als 70 Beispielsfällen praktische Lösungsvorschläge für Fragestellungen bieten, die seit dem Inkrafttreten der Güterrechtsverordnungen für die notarielle Praxis von Relevanz sind. Abgerundet wird das spannend zu lesende Buch durch Formulierungsmuster zur Dokumentation des gewöhnlichen Aufenthalts, zur Dokumentation der gemeinsamen Staatsangehörigkeit und - für die notarielle Praxis von besonderer Bedeutung - für die Rechtswahl vor der Eheschließung und nach der Eheschließung. Das internationale Güterrecht für die Praxis von Döbereiner und Frank ist ein Arbeitsbuch im besten Sinne des Wortes. Die Anschaffung lohnt sich.

RA Christoph Sandkühler in KammerReport Hamm 2019, 52

 

Ein gelungener, zu empfehlender Band, durch den der Praktiker einen soliden Überblick über das internationale Güterrecht erlangt und mit dem er für den „Einstieg" in die Materie gut gewappnet ist.

Richter am KG Dr. Martin Menne in MittBayNot 2019, 330

Zurück