FamRZ-Buch 36: Betreuung und Erbrecht

Betreuung und Erbrecht
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Walter Zimmermann, Vizepräsident des LG a.D.
2., neu bearb. Auflage
49.00
Inhalt
Inhaltsverzeichnis
Rezension

- Der Betreute als Erbe oder Erblasser -

Inhaltsverzeichnis als PDF downloaden

Die exemplarischen Ausführungen zeigen, dass dem Autor daran gelegen ist, die Materie umfassend, prägnant, verständlich und praxisnah fortzuschreiben. Mit klarer Sprache, logischem Aufbau, lebensnahen Beispielen, hilfreichen Praxistipps und nicht zuletzt dank genauer Erläuterung der Normen sowie zahlreicher Verweise auf die ergangene Rechtsprechung ist ihm dies vollends gelungen.

Dipl.-Rpfl. Elfriede Walter in RpflStud 2018, 27

 

Den Auftakt bildet das Kapitel „Bedeutung der Betreuung in Erbrechtsfällen“; es folgt die Testamentserrichtung und -widerruf durch den Betreuten. Höchst aktuell ist der Testamentswiderruf des Testierfähigen gegen einen Geschäftsunfähigen; zu Recht lehnt Zimmermann den Widerruf gegenüber einem Vorsorgebevollmächtigten unter Hinweis auf§ 131 BGB ab. Höchst überzeugend sind die Ausführungen zur Ausschlagung der Erbschaft durch einen Betreuer, da der Autor umfassend die umstrittene Rechtsmaterie darstellt und Hinweise für den sichersten Weg gibt. Eigene Abschnitte widmet er dem Betreuten als Allein-, Mit-, Vor-, Nacherben, Vermächtnisnehmer und Pflichtteilsberechtigten. Des Weiteren beleuchtet er u. a. die im Einzelfall erforderlichen Genehmigungen des Betreuungsgerichts, wobei er auch auf Verjährungsfragen eingeht. Erneut ein höchst überzeugendes Werk von Zimmermann!

RA/FA ErbR Dr. Claus-Henrik Horn in ErbR 2017, 450

Zurück