FamRZ – Zeitschrift für das gesamte Familienrecht

FamRZ ist die traditionsreichste und führende deutschsprachige juristische Fachzeitschrift auf dem Gebiet des Familienrechts mit angrenzenden Gebieten. Seit 1954 veröffentlicht sie vierzehntäglich alle relevanten fachspezifischen Informationen – übersichtlich angeordnet, problemorientiert konzipiert und sorgfältig aufbereitet für Praktiker und Wissenschaftler aus dem Familienrecht. Zu den Herausgebern und Autoren der Zeitschrift zählen namhafte Professoren, Richter, Rechtsanwälte und weitere ausgewiesene Kenner des Familienrechts.

Neben der gedruckten Version der FamRZ stehen Ihnen alle Inhalte der neuen sowie archivierten Ausgaben digital oder als Datenbank auf CD-Rom zur Verfügung. Durch eine effiziente Schlüsselwort-Suche optimieren Sie Ihre Recherche, wählen Zitatstellen rasch aus und übernehmen sie einfach für Ihre Arbeit.


Aktuelles

Die neuesten Meldungen können Sie auch als RSS-Feed abonnieren.

Prüfung der Qualifikation von Sachverständigen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 13.7.2016 – XII ZB 46/15

Ergibt sich die Qualifikation des Sachverständigen nicht ohne Weiteres aus seiner Fachbezeichnung als Arzt, ist seine Sachkunde vom Gericht zu prüfen und in der Entscheidung darzulegen. Hierfür... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 30.08.2016

Rechtsprechungsübersicht zur Vermögensauseinandersetzung der Ehegatten außerhalb des Güterrechts

Beitrag von Vizepräsident des OLG a. D. Reinhardt Wever in FamRZ 2016, Heft 19

In FamRZ 2016, Heft 19 erscheint die Rechtsprechungsübersicht zur Vermögensauseinandersetzung der Ehegatten außerhalb des Güterrechts. Autor ist Vizepräsident des OLG a. D. Reinhardt Wever,... » weiter

Kategorie: Redaktionsmeldungen | Einstelldatum: 25.08.2016

Ausgeschlossener Elternteil kann Erbschaft im Namen des Kindes nicht ausschlagen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 29.6.2016 – XII ZB 300/15

Der durch Verfügung von Todes wegen angeordnete Ausschluss der elterlichen Vermögensverwaltung für vom Kind ererbtes Vermögen umfasst auch die Befugnis zur Ausschlagung der Erbschaft. Die in... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 24.08.2016

Versorgungsausgleich: Ermessensausübung bei externer Teilung von Anrechten

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 22.6.2016 – XII ZB 490/15

Zur Ermessensausübung bei externer Teilung von Anrechten mit einem geringen Ausgleichswert. Anm. d. Red.: Die Entscheidung wird veröffentlicht in FamRZ 2016, Heft 19, m. Anm. Borth... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 23.08.2016

Betriebliche Direktzusage im Versorgungsausgleich und Diskontierungszinssatz

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 22.6.2016 – XII ZB 248/15

Es begegnet aus Rechtsgründen grundsätzlich keinen Bedenken, wenn ein betrieblicher Versorgungsträger für die Ermittlung des Barwerts der künftigen Leistungen aus einer Direktzusage als... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 23.08.2016

13. Symposium für europäisches Familienrecht in Regensburg

Vom 6. bis 8. Oktober 2016 findet in Regensburg das 13. Symposium für europäisches Familienrecht statt. Das Thema ist dieses Jahr „Scheidung ohne Gericht? – Neue Entwicklungen im... » weiter

Kategorie: Redaktionsmeldungen | Einstelldatum: 22.08.2016

Vorschau auf Heft 18: Schwerpunkt Europäisches Familienrecht

Am 15. September erscheint das jährliche Sonderheft 18 der FamRZ mit Schwerpunkt Europäisches Familienrecht. Die Mitglieder unseres internationalen Beirats sowie weitere Autorinnen und Autoren... » weiter

Kategorie: Redaktionsmeldungen | Einstelldatum: 22.08.2016

BGH: Trennung des Kindes von den Eltern

Beschluss v. 6.7.2016 - XII ZB 47/15

1. Zu den Voraussetzungen einer Trennung des Kindes von den Eltern wegen erzieherischer Defizite der Eltern. 2. Das Umgangsbestimmungsrecht ist selbstständiger Teil der Personensorge, der... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 19.08.2016

Anfechtung der Bestellung eines Prozesspflegers

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 22.6.2016 – XII ZB 142/15

Die Bestellung eines Prozesspflegers nach § 57 I ZPO ist nicht mit der sofortigen Beschwerde anfechtbar. Anm. d. Red.: Die Entscheidung wird veröffentlicht in FamRZ 2016, Heft 19... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 18.08.2016

Rechtsprechungsübersicht zum Erbrecht

Beitrag von Notar Dr. Christof Münch in FamRZ 2016, Heft 17

In FamRZ, Heft 17 erscheint die Rechtsprechungsübersicht zum Erbrecht von Notar Dr. Christof Münch. Diese schließt an den Beitrag in FamRZ 2015, 981 f. an und berichtet über die Entwicklungen... » weiter

Kategorie: Redaktionsmeldungen | Einstelldatum: 17.08.2016

Gemeinschaftliches Testament eines Polen mit deutscher Ehefrau

OLG Schleswig, Beschluss v. 25.4.2016 – 3 Wx 122/15

1. Art. 25 EGBGB ordnet keine rückwirkende Geltung der Europäischen Erbrechtsverordnung auf Erbfälle vor dem 17.8.2015 an, sondern dient dazu, deren Anwendungsbereich auf Gegenstände auszude... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 16.08.2016

Zentrale Stellung der persönlichen Anhörung im Betreuungsverfahren

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 29.6.2016 – XII ZB 603/15

1. Die persönliche Anhörung in einem Betreuungsverfahren dient nicht nur der Gewährung rechtlichen Gehörs, sondern hat vor allem den Zweck, dem Gericht einen unmittelbaren Eindruck von dem... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 16.08.2016

Widerruf von (Vorsorge-)Vollmachten

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 13.7.2016 – XII ZB 488/15

Die im Zeitpunkt einer noch vorhandenen Geschäftsfähigkeit geäußerte Absicht eines Betroffenen, eine erteilte (Vorsorge-)Vollmacht zu widerrufen, kann für sich genommen die Erweiterung des... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 15.08.2016

Einnahmen aus Erbschaftsteuer steigen 2015 auf 6,3 Milliarden Euro

Mitteilung des Statistischen Bundesamts vom 11. August 2016

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, sind die kassenmäßigen Steuereinnahmen der Länder aus der Erbschaft- und Schenkungsteuer im Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr um 15,4 % auf 6... » weiter

Kategorie: Mitteilungen des Statistischen Bundesamtes | Einstelldatum: 11.08.2016

Zahl der BAföG-Empfänger im Jahr 2015 um 5,9% gesunken

Mitteilung des Statistischen Bundesamts vom 11. August 2016

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, erhielten im Jahr 2015 in Deutschland 870.000 Personen Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Damit fiel die Zahl... » weiter

Kategorie: Mitteilungen des Statistischen Bundesamtes | Einstelldatum: 11.08.2016

Anforderungen an Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 6.7.2016 – XII ZB 61/16

1. Der Bevollmächtigte kann in eine der in § 1904 I S. 1, II BGB genannten Maßnahmen nur einwilligen, nicht einwilligen oder die Einwilligung widerrufen, wenn der Vollmachttext hinreichend klar... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 11.08.2016

1.136 eingetragene Lebenspartnerschaften im Jahr 2015 aufgehoben

Mitteilung des Statistischen Bundesamts vom 9. August 2016

Wie das Statistische Bundesamt meldet, wurden in Deutschland 2015 durch richterlichen Beschluss 1.136 gleichgeschlechtliche eingetragene Lebensgemeinschaften aufgehoben. Dabei waren häufiger... » weiter

Kategorie: Mitteilungen des Statistischen Bundesamtes | Einstelldatum: 09.08.2016

Versorgungsausgleich: Betriebliche Direktzusage und Diskontierungszinssatz

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 22.6.2016 – XII ZB 664/14

1. Es begegnet aus Rechtsgründen grundsätzlich keinen Bedenken, wenn ein betrieblicher Versorgungsträger für die Ermittlung des Barwerts der künftigen Leistungen aus einer Direktzusage als... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 09.08.2016

BGH-Entscheidung über den Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen

Pressemitteilung des Bundesgerichtshofs vom 09.08.2016

Der Bundesgerichtshof hat sich am 6. Juli mit den Anforderungen befasst, die eine Vorsorgevollmacht und eine Patientenverfügung im Zusammenhang mit dem Abbruch von lebenserhaltenden Maßnahmen... » weiter

Kategorien: Pressemitteilungen, Entscheidungen | Einstelldatum: 09.08.2016

Kein "inter" oder "divers" als Geschlecht im Geburtenregister

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 22.6.2016 – XII ZB 52/15

Das Personenstandsgesetz lässt eine Eintragung wie „inter“ oder „divers“ als Angabe des Geschlechts im Geburtenregister nicht zu.Anm. d. Red.: Die Entscheidung wird veröffentlicht in... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 09.08.2016

« zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | weiter »

© Verlag Ernst und Werner Gieseking GmbH, 2017 | Impressum | Datenschutz