FamRZ – Zeitschrift für das gesamte Familienrecht

FamRZ ist die traditionsreichste und führende deutschsprachige juristische Fachzeitschrift auf dem Gebiet des Familienrechts mit angrenzenden Gebieten. Seit 1954 veröffentlicht sie vierzehntäglich alle relevanten fachspezifischen Informationen – übersichtlich angeordnet, problemorientiert konzipiert und sorgfältig aufbereitet für Praktiker und Wissenschaftler aus dem Familienrecht. Zu den Herausgebern und Autoren der Zeitschrift zählen namhafte Professoren, Richter, Rechtsanwälte und weitere ausgewiesene Kenner des Familienrechts.

Neben der gedruckten Version der FamRZ stehen Ihnen alle Inhalte der neuen sowie archivierten Ausgaben digital oder als Datenbank auf CD-Rom zur Verfügung. Durch eine effiziente Schlüsselwort-Suche optimieren Sie Ihre Recherche, wählen Zitatstellen rasch aus und übernehmen sie einfach für Ihre Arbeit.


Aktuelles

Die neuesten Meldungen können Sie auch als RSS-Feed abonnieren.

Versorgungsausgleich: Betriebliche Direktzusage und Diskontierungszinssatz

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 22.6.2016 – XII ZB 664/14

1. Es begegnet aus Rechtsgründen grundsätzlich keinen Bedenken, wenn ein betrieblicher Versorgungsträger für die Ermittlung des Barwerts der künftigen Leistungen aus einer Direktzusage als... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 09.08.2016

BGH-Entscheidung über den Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen

Pressemitteilung des Bundesgerichtshofs vom 09.08.2016

Der Bundesgerichtshof hat sich am 6. Juli mit den Anforderungen befasst, die eine Vorsorgevollmacht und eine Patientenverfügung im Zusammenhang mit dem Abbruch von lebenserhaltenden Maßnahmen... » weiter

Kategorien: Pressemitteilungen, Entscheidungen | Einstelldatum: 09.08.2016

Kein "inter" oder "divers" als Geschlecht im Geburtenregister

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 22.6.2016 – XII ZB 52/15

Das Personenstandsgesetz lässt eine Eintragung wie „inter“ oder „divers“ als Angabe des Geschlechts im Geburtenregister nicht zu.Anm. d. Red.: Die Entscheidung wird veröffentlicht in... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 09.08.2016

Ermächtigung zur Rücknahme eines eingelegten Rechtsmittels

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 6.7.2016 – 4 StR 149/16

Nach der den Vorschriften der §§ 296 ff. StPO zugrunde liegenden Regelungssystematik kann der gesetzliche Vertreter des Beschuldigten die gemäß § 302 II StPO erforderliche Ermächtigung... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 09.08.2016

FamRZ-Nachrichten als RSS-Feed abonnieren

Alle wichtigen Neuigkeiten aus dem Familienrecht, tagesaktuell, vorsortiert und übersichtlich aufbereitet: Das bietet Ihnen famrz.de seit kurzem mit den „Neuesten Meldungen“. Nun gibt es auch... » weiter

Kategorie: Redaktionsmeldungen | Einstelldatum: 04.08.2016

Kein drittes Geschlecht im Geburtenregister

Pressemitteilung des Bundesgerichtshofes vom 4. August 2016

Der XII. Zivilsenat des BGH hat am 22. Juni 2016 entschieden, dass das Personenstandsgesetz eine Eintragung wie "inter" oder "divers" als Angabe des Geschlechts eines Intersexuellen im... » weiter

Kategorien: Pressemitteilungen, Entscheidungen | Einstelldatum: 04.08.2016

Bundesländer bekommen längere Frist für Kita-Ausbau

Pressemitteilung der Bundesregierung vom 28. Juli 2016

Das Bundeskabinett hat bereits im Mai 2016 beschlossen, dass die Bundesländer mehr Zeit bekommen, um die Gelder des Bundes für den Kitaausbau zu bewilligen. Darum hatten die Länder wegen der... » weiter

Kategorie: Pressemitteilungen | Einstelldatum: 02.08.2016

Mehr BAföG für angehende Meister, Schüler und Studierende ab 1. August

Pressemitteilung der Bundesregierung vom 28. Juli 2016

Ab 1. August steigen die BAföG-Sätze für Fortbildungen zum Handwerks- oder Industriemeister, Techniker, Fachwirt oder staatl. geprüften Erzieher. Ab Beginn des Wintersemesters 2016... » weiter

Kategorie: Pressemitteilungen | Einstelldatum: 02.08.2016

Rechtsprechungsübersicht zum Recht der elterlichen Sorge und des Umgangs

Beitrag von Dr. Yves Döll und Prof. Dr. Ulrike Wanitzek in FamRZ 2016, Heft 16

In FamRZ 2016, Heft 16 erscheint die aktuelle Rechtsprechungsübersicht zum Recht der elterlichen Sorge und des Umgangs. Verfasser des Beitrages sind Richter am LG Dr. Yves Döll und Prof. Dr.... » weiter

Kategorie: Redaktionsmeldungen | Einstelldatum: 02.08.2016

Inobhutnahmen Minderjähriger 2015 um 62% gestiegen

Mitteilung des Statistischen Bundesamts vom 2. August 2016

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hat 2015 die Zahl der Inobhutnahmen Minderjähriger erheblich zugenommen. Insgesamt haben die Jugendämter in Deutschland gut 77.600 Kinder und Jugendliche... » weiter

Kategorie: Mitteilungen des Statistischen Bundesamtes | Einstelldatum: 02.08.2016

Verlängerung der Betreuung: Voraussetzungen einer Anhörung des Betroffenen

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 29.6.2016 – XII ZB 48/16

Zu den Voraussetzungen einer Anhörung des Betroffenen im Wege der Rechtshilfe im Verfahren über die Verlängerung der Betreuung (im Anschluss an Senatsbeschlüsse v. 16.3.2011 – XII ZB 601/10... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 02.08.2016

Kindesentführung: Einstweilige Anordnung in Rückführungsfällen

Bundesverfassungsgericht, Beschluss v. 18.7.2016 – 1 BvQ 27/16

1. Zu den Voraussetzungen einer einstweiligen Anordnung gemäß § 32 I BVerfGG, mit der die Vollziehung einer Rückführungsentscheidung nach dem HKÜ vorläufig ausgesetzt werden soll. 2. Bei... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 02.08.2016

Mehrgenerationenhaushalte werden seltener

Mitteilung des Statistischen Bundesamts vom 28. Juli 2016

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) meldet, ist die Zahl der Haushalte mit drei oder mehr Generationen in Deutschland in den letzten 20 Jahren um 40,5 % gesunken. Während 1995 noch... » weiter

Kategorie: Mitteilungen des Statistischen Bundesamtes | Einstelldatum: 28.07.2016

Anwendung von Scharia-Scheidungsrecht in Deutschland

OLG München, Beschluss v. 29.06.2016 – 34 Wx 146/14

Dem EuGH werden folgende Fragen zur Vorabentscheidung vorgelegt:1. Ist der Anwendungsbereich nach Art. 1 Rom III-VO auch für Fälle der Privatscheidung – hier: durch einseitige Erklärung eines... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 28.07.2016

Unterhaltsleistungen auch bei mehrjähriger Steuernachzahlung abziehbar

Pressemitteilung des Bundesfinanzhofes vom 27. Juli 2016

Unterhaltsleistungen sind auch bei einer Steuernachzahlung für einen mehrjährigen Zeitraum als außergewöhnliche Belastung abziehbar, wie der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 28. April 2016... » weiter

Kategorien: Pressemitteilungen, Entscheidungen | Einstelldatum: 28.07.2016

Alterseinkünftegesetz ist verfassungsgemäß

Pressemitteilung des Bundesfinanzhofes vom 27. Juli 2016

Der Bundesfinanzhof (BFH) hält in seinem Urteil vom 6. April 2016 X R 2/15 an seiner Rechtsprechung fest, dass die Besteuerung der Altersrenten seit 2005 verfassungsgemäß ist – sofern nicht... » weiter

Kategorien: Pressemitteilungen, Gesetzgebung, Entscheidungen | Einstelldatum: 28.07.2016

Unterhaltsrelevantes Einkommen bei Selbständigen und Gewerbetreibenden

Bundesfinanzhof, Urteil v. 28.4.2016 – VI R 21/15

1. Bei Selbständigen und Gewerbetreibenden, deren Einkünfte naturgemäß stärkeren Schwankungen unterliegen, ist bei der Ermittlung des Nettoeinkommens regelmäßig ein Dreijahresdurchschnitt... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 28.07.2016

Türkeiurlaub mit Kind unterfällt derzeit nicht der Alleinentscheidungsbefugnis

OLG Frankfurt / M., Beschluss v. 21.7.2016 – 5 UF 206/16

1. Bei gemeinsamer elterlicher Sorge unterfällt die Entscheidung, mit dem Kind eine Urlaubsreise in die Türkei durchzuführen, unter den gegenwärtigen dortigen Verhältnissen nicht der... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 26.07.2016

Geburtsurkunden von Flüchtlingskindern

Antwort der Bundesregierung auf Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Geburtsurkunden von Flüchtlingskindern waren das Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen an die Bundesregierung. Diese wollte damit u.a. in Erfahrung bringen, „welche... » weiter

Kategorie: Gesetzgebung | Einstelldatum: 26.07.2016

Bestimmung des Ehenamens noch keine konkludente Wahl deutschen Namensrechts

OLG Nürnberg, Beschluss v. 27.4.2016 – 11 W 1438/15

1. Gilt im Zeitpunkt der Heirat für beide Eheschließenden deutsches Personalstatut, genügt die Bestimmung des Geburtsnamens der Frau zum Ehenamen allein nicht, um eine konkludente... » weiter

Kategorie: Entscheidungen | Einstelldatum: 26.07.2016

« zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | weiter »

© Verlag Ernst und Werner Gieseking GmbH, 2017 | Impressum | Datenschutz