Ausgabe 18 der FamRZ mit Schwerpunkt Europäisches Familienrecht

FamRZ: Europäisches Familienrecht im Blick

Grenzüberschreitende Sachverhalte gewinnen in der täglichen Praxis zunehmend an Bedeutung. Mit Unterstützung ihres internationalen Beirats informiert Sie die FamRZ über familienrechtliche Entwicklungen in vielen Ländern Europas aktuell und umfassend.

For information about the international issue of FamRZ in English language please click here.


Jährliche Sonderausgabe mit Schwerpunkt Europäisches Familienrecht

Einmal jährlich widmet sich eine komplette Ausgabe der FamRZ dem Schwerpunkt europäisches Familienrecht. In Heft 18, das Mitte September erscheint, finden Sie stets

Abonnieren Sie jetzt FamRZ digital und erhalten Sie Zugriff auf alle Schwerpunkthefte der letzten Jahre. Die Inhaltsverzeichnisse der Ausgaben stellen wir Ihnen zum kostenlosen Download zur Verfügung:


Der internationale Beirat der FamRZ

Dem internationalen Beirat der FamRZ gehören an:

Prof. Dr. Dr. h.c. Walter Pintens (Vorsitzender), Leuven
Prof. Dr. Willem Breemhaar, Amsterdam
Dr. Błażej Bugajski, Kraków
Prof. Dr. Miguel Martín Casals, Girona
Prof. Dr. Olga Cvejić Janćić, Novi Sad
Prof. Dr. Frederique Ferrand, Lyon
Prof. Dr. Susanne Ferrari, Graz
Prof. Dr. José Ferrer i Riba, Barcelona
Prof. Dr. Dr. h.c. Heinz Hausheer, Bern
Prof. Dr. Nenad Hlača, Rijeka
Prof. Dr. Milana Hrušảkovả, Brünn
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Maarit Jänterä-Jareborg, Uppsala
Prof. Dr. Christian Kohler, Luxemburg
Prof. Dr. Achilles G. Koutsouradis, Thessaloniki
Prof. Nigel V. Lowe, Cardiff
Prof. Dr. Andrzej Mączyński, Krakau
Prof. Dr. Barbara Novak, Ljubljana
Prof. Dr. Guilherme de Oliveira, Coimbra
Prof. Dr. Salvatore Patti, Rom
Dr. Brian Sloan, LL.M., Cambridge
Dr. Dr. Jens M. Scherpe, Cambridge
Dr. Lenka Westphalová, Olomouc


Symposien für europäisches Familienrecht

Mitglieder des Internationalen Beirats der FamRZ sind regelmäßig Referenten der Symposien für europäisches Familienrecht. Diese finden seit 1993 alle zwei Jahre in Regensburg statt. Jedes Symposium stellt eine aktuelle Frage aus dem Bereich des Familienrechts in den Fokus und beleuchtet deren Problematik aus europäisch-rechtsvergleichender Perspektive. Zunächst wird die Rechtslage in Deutschland dargestellt; es folgen Berichte über die Rechtsordnungen der verschiedenen Länder. Den Abschluss bildet eine rechtsvergleichende Analyse der im jeweiligen Symposium behandelten Fragestellung.

In den Tagungsbänden zu den Symposien sind alle Beiträge kompakt zusammengefasst erhältlich. Die einschlägigen Rechtsvorschriften der jeweiligen Länder ergänzen die Länderberichte in der gedruckten Fassung. Die Tagungsbände erscheinen im Gieseking Verlag. Themen der letzten Symposien und Tagungsbände waren

Rufen Sie die Liste der Symposiumsbände als PDF ab, um eine komplette Übersicht über die Buchtitel sowie Preis- und Bestellinformationen zu erhalten. Eine kleine Geschichte der Regensburger Symposien für europäisches Familienrecht hat Prof. Dr. Dieter Schwab in: Vorsorgevollmacht und Erwachsenenschutz in Europa, hrsg. von Martin Löhnig, Dieter Schwab, Dieter Henrich, Peter Gottwald und Inge Kroppenberg (2011) S. 7-13, zusammengestellt (PDF-Download).

© Verlag Ernst und Werner Gieseking GmbH, 2017 | Impressum | Datenschutz