Verfahren zur Kindeswohlgefährdung: Zahl steigt in 2016

Mitteilung des Statistischen Bundesamtes vom 4.10.2017

Die Jugendämter in Deutschland führten im Jahr 2016 rund 136.900 Verfahren zur Einschätzung der Gefährdung des Kindeswohls durch. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, bedeutet dies einen Anstieg um 5,7 % gegenüber dem Vorjahr.

Quelle: Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes

© Verlag Ernst und Werner Gieseking GmbH, 2017 | Impressum | Datenschutz