Anhörung des Betroffenen im Betreuungsverfahren

Bundesgerichtshof, Beschluss v. 21.6.2017 – XII ZB 45/17

Eine Anhörung des Betroffenen im Betreuungsverfahren, die stattgefunden hat, ohne dass der Verfahrenspfleger Gelegenheit hatte, an ihr teilzunehmen, ist verfahrensfehlerhaft (im Anschluss an Senatsbeschluss v. 21.9.2016 – XII ZB 57/16 -, FamRZ 2016, 2092).

Anm. d. Red.: Die Entscheidung wird veröffentlicht in FamRZ 2017, Heft 19.

© Verlag Ernst und Werner Gieseking GmbH, 2017 | Impressum | Datenschutz